Aktivitäten » Radfahren » Altmühlttal Radweg

Altmühlttal-Radweg - das Altmühltal mit dem Rad entdecken

Der Naturpark Altmühltal ist ein einzigartiges Freizeitareal im Freistaat Bayern, das man auch mit dem Fahrrad erkunden kann. Der Altmühtal-Radweg führt von Kelheim nach Gunzenhausen und schließt sich dort dem Altmühlweg bis nach Rothenburg ob der Tauber an. Mit dem Altmühltal-Radweg verfügt Bayern über einen der beliebtesten Radwanderfernwege in der gesamten Bundesrepublik. Die naturbelassene Landschaft, die prächtigen Kulturschätze und malerische Ortschaften machen das Radwandern im Altmühltal zu einem ganz besonderen Erlebnis. Ob man dabei auf den Spuren längst vergangener Zeiten wandeln oder sich mit modernster Technik auseinandersetzen möchte – der Altmühltal-Radweg bietet jedem ein passendes Reiseabenteuer.

Die Geschichte der Römer, die bereits vor vielen Jahrhunderten die Region urbar machen, spiegelt sich bis heute in zahlreichen Natur- und Kulturdenkmälern entlang des Altmühltal-Radwegs wider. Die Besichtigung alter Römerkastelle und der Besuch interessanter Museen sind ein unverzichtbarer Bestandteil der Radwanderung. Am Altmühlsee, im Herzen des Naturparks befindet sich der Erholungsort Gunzenhausen. Sehenswerte Bauwerke wie die spätgotische Stadtkirche St. Maria, die noch erhaltenen mittelalterlichen Wehrtürme der Stadtbefestigungen oder der historische Marktplatz, wo prächtige Barockbauten das Stadtbild prägen, zeugen von unglaublichem Charme. Im Burgstallwald, östlich von Gunzenhausen, befinden sich restaurierte Abschnitte des Limes, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen. Dank des attraktiven Freizeitangebots kann man zu Beginn der Radwanderung in Gunzenhausen kräftig Energie tanken. Im Waldbad am Limes oder im Solebad Juramare herrscht wahrer Bade- und Freizeitspaß.

Vom Fränkischen Seenland aus geht es dann weiter nach Treuchtlingen und Pappenheim. Beide Städte sind hervorragende Kur- und Erholungsorte im Altmühltal. Während Altmühltherme und Lambertusbad in Treuchtlingen zum Entspannen einladen, kann man im Luftkurort Pappenheim schöne Altstadtspaziergänge genießen. Ob Dollnstein, Eichstätt, Walting, Kipfenberg oder Beilngries – auch die weiteren Reisestationen am Altmühltal-Radweg haben einiges zu bieten. In Kelheim mündet die Altmühl in den größten mitteleuropäischen Fluss, die Donau. In der niederbayerischen Stadt lohnt sich ein Ausflug zum Main-Donau-Kanal sowie die Besichtigung des Donaudurchbruchs (Kloster Weltenburg, Wipfelsfurt und Klösterl).

Sammeln auch Sie bald Eindrücke vom Altmühltal. Ob mit dem Rad, per Boot oder zu Fuß – den landschaftlich reizvollen Naturpark kann man auf vielen Wegen erkunden.