Kultur » Theater » Berliner Ensemble

Das Berliner Ensemble erleben - Theater am Schiffbauerdamm

Die deutsche Theatergeschichte ist mit dem Berliner Ensemble eng verbunden. Auch auf internationalem Parkett feiert das Berliner Ensemble seit jeher große Erfolge, denn Schauspieler und Theaterbedienstete hinter den Kulissen lieben ihre Bühne. Die Kunst ist hier nicht nur das Brot der Schauspieler, sondern ihre wahre Leidenschaft. Sie haben einen Theaterbesuch in Berlin geplant? Das Berliner Ensemble bietet ein spannendes Repertoire aus klassischen und zeitgenössischen Stücken und glänzt mit weltweiten Gastspielen. Viele international bekannte Künstler unterstützen dabei das Berliner Ensemble.

Die ruhmreichste Zeit des Berliner Theaterhauses herrschte unter der Leitung von Bertolt Brecht, dem Gründer des Berliner Ensembles. Im Herzen Berlins, im Stadtbezirk Mitte, ist das Theater am Schiffbauerdamm seit dem Jahr 1954 wieder das Domizil des traditionsreichen Ensembles. Das Theatergebäude wurde im Jahr 1892 unter der Leitung des Architekten Heinrich Seeling errichtet und verfügte als eines der ersten Kultureinrichtungen über eine drehbare Holzbühne. Nach vielen Jahren des unermüdlichen Einsatzes konnte die Spielstätte des Berliner Ensembles im Jahr 2009 renoviert und umfassend saniert werden.

Mit Klassikern wie Iphigenie auf Tauris (Goethe) oder Die Weber (Hauptmann) begann ab November 1892 erstmals der Spielbetrieb. Mit dem Theaterdirektor Max Reinhardt folgten immer mehr Persönlichkeiten der Schauspielkunst dem Ruf der Hauptstadt. Das goldene Zeitalter der 1920er Jahre feierte man im Theater am Schiffbauerdamm mit der Dreigroschenoper (Brecht/Weill). Im Jahr 1949 übernahmen schließlich Bertolt Brecht und Helene Weigel den Theaterbetrieb und gründeten das Berliner Ensemble, mit dem die deutsche Theatertradition sich schlagartig wandelte. Es folgten internationale Erfolge und große Anerkennung für die Aufrechterhaltung des Theaters im Andenken Brechts.

Berliner Ensemble
Bertolt-Brecht-Platz 1
10117 Berlin