Städte » Großstädte » Dresden

Urlaub im Elbflorenz Dresden: Sehenswertes Kultur Freizeit Parks

Dresden gilt als Elbperle Sachsens. Kein Wunder, hat die Barockstadt doch seltene Sehenswürdigkeiten, eine lebendige Kulturszene und vielfältige Veranstaltungen zu bieten. Und das alles finden Sie inmitten herrlicher Landschaften wie den malerischen Elbwiesen, der Dresdner Heide und der nahen Sächsischen Schweiz.

Als architektonische Höhepunkte ragen in der Dresdner Altstadt die weltberühmte Frauenkirche, die Semperoper, der barocke Zwinger, der Fürstenzug, das Residenzschloss und die Kreuzkirche hervor. Flanieren Sie die Brühlschen Terrassen entlang, bestaunen Sie den Lipsius-Bau (ehemalige Kunstakademie) im Stil der Neorenaissance und mit markanter Glaskuppel oder beobachten Sie die nostalgischen Dampfschiffe, die am Ufer der Elbe zu überaus beliebten Ausflugsfahrten starten.

Sehenswert sind außerdem die Gläserne Manufaktur und der Industirebau Yenidze, der einer Moschee im orientalischen Baustil nachempfunden ist und mit einer farbenprächtigen Kuppel aus Glas besticht. Aber auch in der bunten Neustadt, im pittoresken Laubegast und entlang der Elbauen entdecken Sie historische und moderne Sehenswürdigkeiten (z.B. Elbschlösser, Blaues Wunder, Bergbahn, Pillnitzer Schloss)

Kulturelle Schätze offenbaren sich Ihnen im Zwinger, der unter anderem die Galerie der Alten Meister und die Porzellansammlung beherbergt, weiterhin finden Sie im Albertinum die Galerie der Neuen Meister, eine Skulpturensammlung und das Münzkabinett. Eine wahre Augenweide stellen die unzähligen Kostbarkeiten des Grünen Gewölbes dar, der Schatzkammer im Dresdner Schloss. Schließlich machen Sie auch im Kupferstich-Kabinett, im Museum der Dresdner Romantik (Kügelgenhaus), im Museum für Völkerkunde, im Deutschen Hygiene-Museum und in vielen weiteren Museen der Stadt spannende Entdeckungen.

Um auch einmal die Naturidylle Dresdens zu genießen, sei Ihnen ein Spaziergang entlang des Elbufers, durch den Großen Garten und durch die Gartenstadt Hellerau sowie ein Besuch des Botanischen Gartens empfohlen. Wer zum Ausspannen dagegen Cafés, Bars und Szenekneipen mit individuellen Charme vorzieht, der wird in der Neustadt (z.B. Alaunstraße, Luisenstraße) und in der Weißen Gasse der Altstadt zu jeder Tages- und Nachtzeit fündig.

Shoppen können Sie in Dresden ebenfalls ohne Ende. Beliebte Adressen sind vor allem die Prager Straße mit der Centrum Galerie, die Altmarkt Galerie, der Neumarkt, die Hauptstraße samt ihrer Nebenstraßen sowie der Elbepark. Hier finden Sie von preisgünstigen Geschäften bis hin zu noblen Boutiquen alles, wonach ihnen der Sinn steht. Darüber hinaus entdecken Sie im jungen Szeneviertel Neustadt extravagante und vielseitige Läden. Insbesondere die Kunsthofpassage mit ihren farbenfrohen und originell gestalteten Fassaden erfreut sich hier großer Beliebtheit. Zur Vorweihnachtszeit lohnt sich ein Städtetrip nach Dresden dagegen schon allein wegen dem weltberühmten Striezelmarkt, der schon seit dem Mittelmarkt Neugierige anlockt.

Schließlich ist die Barockstadt Dresden auch ein beliebter Ausgangspunkt für weitere Entdeckungsreisen. Die Porzellanstadt Meißen, das Städtchen Pirna mit ihrer malerischen Altstadt und natürlich das Erzgebirge und das Elbsandsteingebirge geizen nicht mit ihren Reizen.