Kultur » Literatur » Fontane: Neuruppin

Neuruppin mit Theodor Fontane entdecken - Brandenburg Urlaub

Die Fontanestadt Neuruppin ist ein interessantes Deutschland-Reiseziel. Neuruppin befindet sich im Herzen Brandenburgs und bietet spannende Urlaubserlebnisse für Jung und Alt. Teile der Neuruppiner Stadtmauern und einige sakrale Bauwerke erinnern bis heute an die mittelalterliche Glanzzeit der brandenburgischen Stadt, deren Territorium bis zum malerischen Ruppiner See reicht. Im Jahr 1819 wurde der Schriftsteller und Lyriker Theodor Fontane (1819-1898) in Neuruppin geboren und verbrachte mit seiner Apotheker-Familie einige Jahre in der brandenburgischen Heimat. Die Löwenapotheke und das Theodor Fontane Geburtshaus gehören bis heute zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Neuruppins.

Im Alter von sieben Jahren verließ Theodor Fontane seine Heimat und lebte unter anderem in Swinemünde und Leipzig. Seiner Heimat war der Schriftsteller jedoch auch nach weiteren Englandreisen eng verbunden. So erzählen verschiedene Artikel über seine Heimatstadt und beschreiben bekannte Bauten wie den Tempelgarten des Kronprinzen Friedrich in Preußen. Mit dem Werk Wanderungen durch die Mark Brandenburg (1862-1888) weckt Theodor Fontane eine unglaubliche Begeisterung für die Grafschaft Ruppin, das Oder- und Havelland sowie die Spree-Gemeinden und machte damit auch Reiseliteratur salonfähig. Zum Gesamtwerk Theodor Fontanes gehören bekannte Dramen, Gedichte, Kritiken, journalistische Artikel sowie programmatische Schriften.

Das von Max Weise geschaffene Theodor Fontane-Denkmal und das Fontane-Geburtshaus mit Löwenapotheke ehren den berühmten Neuruppiner. Auch der von Fontane beschriebene Tempelgarten gehört zu den touristischen Anziehungspunkten der brandenburgischen Stadt. Zudem laden alte Fachwerkhäuser (Siechenhauskapelle mit UpHus), das Kongress- und Veranstaltungszentrum in der Pfarrkirche St. Marien, die bereits im Jahr 1246 erbaute Klosterkirche St. Trinitatis und die mittelalterlichen Stadtmauern zu einer kleinen Zeitreise durch Neuruppin ein. Zum Gedenken an Theodor Fontane verleiht die Stadt seit 1994 den Fontane-Preis in den Bereichen Literatur (fünfjährig) und Kunst- und Literaturförderung (zweijährig). Das Fontanejahr (1998) war ein weiterer Glanzpunkt im Neuruppiner Stadtleben. Alle zwei Jahre sind die Fontane-Festspiele Neuruppin ein fester Veranstaltungspunkt.

Neben kulturellen Erkundungen bietet sich auch ein Aktivurlaub in Neuruppin an. Kanutouren und Wasserwanderungen durch Brandenburg, Radreisen und Familienwanderungen durch die Kulisse von Seen, Wäldern, Kanälen und Wiesen sowie Segeltörns auf den Neuruppiner Seen und Ausflüge in die Ruppiner Schweiz stehen auf dem Programm. Willkommen in der vielseitigen Fontanestadt Neuruppin!