Kultur » Weinanbaugebiete » Franken

Weinbaugebiet Franken - Urlaub im Maintal und Steigerwald

Das Weinbaugebiet Franken ist im Nordwesten Frankens beheimatet. Auf einer 6.063 Hektar großen Rebfläche werden zahlreiche Weißweine und auch Rotweine gekeltert. Das Weinbaugebiet erstreckt sich im Main- und Werntal sowie entlang der Fränkischen Saale (Unterfranken). In Mittelfranken stellen der Steigerwald und die Frankenhöhe geeignete Weinhänge zum Anbau deutscher Qualitätsweine. Der weitaus kleinere Teil der Weinregion entfällt auf Oberfranken. Wer gern ein Glas Wein trinkt und nach einer schönen Urlaubslandschaft in Deutschland sucht, sollte sich Franken einmal näher anschauen. Der feine fränkische Müller-Thurgau, der spritzige Silvaner oder der Bacchus zählen zu den häufigsten Rebsorten in Franken.

Das Herz des fränkischen Weinbaus sind die Rebstöcke am Maindreieck bei Würzburg. Zwischen Aschaffenburg bis zur Taubermündung befinden sich viele weitere Weinterrassen, auf denen vor allem vollmundige Rotweine wie der fränkische Spätburgunder heranwachsen. Im Steigerwald sind Castell oder Wiesenbronn sehenswerte Weinreise-Stationen. Mit Hammelburg im Landkreis Bad Kissingen verfügt Franken über ein traditionsreiches Weinerbe, denn hier wurde bereits im 8. Jahrhundert in Klöstern gekeltert. Der Bocksbeutel – eine charakteristische Flaschenform, die seit dem Mittelalter bekannt ist – zählt ebenfalls zum Weinerbe Frankens. In den bauchigen Flaschen dürfen nach Maßgabe der Europäischen Union nur fränkische Weine abgefüllt werden, was die Weinerzeugnisse der Region einmalig macht.

Ihr Urlaub in Franken könnte Sie entlang des 55 Kilometer langen Fränkischen Rotwein-Wanderwegs zu den schönsten Weinorten der Region führen. Dabei werden Sie malerische Weindörfer, charmante Fachwerkstädtchen und edle Barock-Bauten entdecken, die sich in die Landschaftsidylle einreihen. Im Maintal lädt der Main-Radweg zu vielen Aktivitäten ein und führt Sie ebenso auf kurvenreichen Uferwegen durch das fränkische Weinland. Während der Reise haben Sie immer wieder Gelegenheit in traditionellen Heckenwirtschaften bzw. Häckerwirtschaften einzukehren, die man im Moselland als Straußwirtschaften kennt. Wer im Herbst in die Region reist, kann sich bei einem der zahlreichen Weinfeste vergnügen und neben edlen Weißweinen auch frischen Federweißer genießen.