Kultur » Literatur » Hesse: Württemberg

Cawl und der berühmte Sohn Hermann Hesse - Deutschland Kulturtipp

Für literarische Reisen in den Süden Deutschlands bietet sich ein Stopp in Calw an. Die Kreisstadt in rund 33 Kilometer Entfernung von den baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart liegt im Nordschwarzwald und führt Sie zu den Wurzeln des berühmten Dichters und Schriftstellers Hermann Karl Hesse (1877-1962). Der Sohn einer Missionarsfamilie lebte zunächst bis 1881 in Calw, zog später mit der Familie nach Basel in die Schweiz, kehrte aber bereits 1886 wieder in seine Heimat zurück. In seinen Werken beschäftigt sich Hermann Hesse immer wieder  Selbstverwirklichung, was in Romanen wie Der Steppenwolf, Siddhartha und Das Glasperlenspiel deutlich wird. Welche Erinnerungen Hermann Hesse an seine Kindheit in Calw hatte, kann man in den Gerbersau-Erzählungen nachlesen.

Im Calwer Stadtpalais Haus Schütz befinden sich das Hermann-Hesse-Museum und die Stadtgalerie. Wer sich näher über Leben und Werk des Schriftstellers informieren möchte, kann in Hesses Geburtsstadt Calw im Rahmen einer interaktiven Ausstellung alles über den Literaturnobelpreisträger des Jahres 1946 erfahren. Am Lieblingsplatz Hermann Hesses, der Nikolausbrücke, errichtete Kurt Tassotti eine Skulptur des Schriftstellers. Die lebensgroße Skulptur namens Zwischen Verweilen und Aufbruch zeigt Hesse im Alter von 55 Jahren, wo er seine Heimatstadt in Baden-Württemberg das letzte Mal besuchte.

Calw im Nordschwarzwald befindet sich zudem im malerischen Nagoldtal und lädt auch zu Ausflügen in die nähere Umgebung ein. Überregionale Bekanntheit haben die Aurelius-Sängerknaben erlangt, die weltliche und geistliche Chormusik in die Welt hinaus tragen. Im Andenken am Hermann Hesse verleiht die Stadt Calw alle zwei Jahre den Hermann-Hesse-Preis und widmet sich im Rahmen des Hermann-Hesse-Kolloquiums der wissenschaftlichen Diskussion zum Werk Hesses. Ein Jahreshöhepunkt ist mit Sicherheit der Gerbersauer Lesesommer, der die Heimat-Erzählungen Hermann Hesses zum Leben erweckt. Aus dem Werk des Schriftstellers wird dann an vielen Original-Schauplätzen gelesen.

Wer Calw und den Nordschwarzwald im Zeichen Hermann Hesses erkundet hat, erreicht in Windeseile die lebendige Landeshauptstadt Stuttgart, wo man die kulturelle Reise durch Deutschland fortsetzen kann. Hermann Hesse selbst reiste zu Lebzeiten nach Tübingen, Basel, lebte eine zeitlang am Bodensee, bereiste Indien, kehrte zurück nach Bern und genoss seinen Lebensabend im Tessin.