Kultur » Weinanbaugebiete » Hessische Bergstraße

Weine der Hessischen Bergstraße - Urlaub in Südhessen

Seit 1971 verfügt Deutschland über ein weiteres eigenständiges Weinbaugebiet für deutsche Qualitätsweine. Die Hessische Bergstraße verfügt über eine 439 Hektar große Rebfläche, die zu knapp 80 Prozent für die Herstellung von Weißweinen – darunter ein berühmter Riesling – genutzt wird. Im Westen des Odenwalds gelegen, reicht die Hessische Bergstraße von den südhessischen Gemeinden Seeheim-Jugenheim und Alsbach-Hähnlein bis zur Landesgrenze mit Baden-Württemberg, wo sich die Badische Bergstraße des Weinbaugebiets Baden anschließt.

Urlauber, die ein Feriendomizil an der Hessischen Bergstraße gefunden haben, schätzen vor allem die familiäre Atmosphäre in der gesamten Region. Das macht sich auch beim Weinbau bemerkbar, denn viele Winzer bewirtschaften die Weinlagen als Nebenerwerb und geben ihre Ernte dann an die beiden großen regionalen Winzergenossenschaften weiter. Mit dem Römern begann der Siegeszug der Weine von der Hessischen Bergstraße bereits vor rund 2000 Jahren. Sie pflanzten die ersten Rebstöcke im westlichen Odenwald. Heute ist die Hessische Bergstraße nicht nur die Heimat edler Weine, sondern auch eine charmante Urlaubslandschaft mit mittelalterlichen Fachwerkstädtchen vor der Kulisse sonniger Weinlagen.

Die Weine der Hessischen Bergstraße kommen aus zwei räumlich voneinander unabhängigen gebieten: der Region Starkenburg und der kleineren Odenwälder Weininsel (Umstadt). Zu Starkenburg gehören die Weinhänge im Süden Darmstadts sowie die Weinorte Auerbach, Bensheim und Heppenheim. Zentrum der Odenwälder Weininsel ist Groß-Umstadt. Um die schönsten Weinlagen entlang der malerischen Bergstraße zu entdecken, bietet sich eine Wanderung auf dem Bergsträßer Weinlagenweg an. Er führt über rheinische Ebenen und das Hügelland des Odenwalds, wobei an und an steilere Weinlagen den Weg kreuzen.

Einheimische kennen die Hessische Bergstraße auch unter dem Namen Frühlingsgarten. Im Frühjahr ist die Landschaft des Odenwalds so vielseitig wie nie. Beim Ausflügen entlang der Bergstraße wandert man vorbei an blühenden Mandelbäumen, sonnig gelben Forsythien sowie Aprikosen- und Kirschbäumen. Wer im Sommer in die Region reist, kann sich von den ersten Früchten der Bäume überzeugen. Zu dieser Zeit finden auch die meisten Wein-Höhepunkte des Jahres, wie beispielsweise der Bergsträßer Weinmarkt in Heppenheim (Juni) oder das Weinfest der ältesten Stadt an der Bergstraße (Zwingenberger Weinfest), statt. Herbst-Höhepunkte sind das Bensheimer und Odenwälder Winzerfest.