Kultur » Welterbe im Norden » Hildesheimer Dom St. Michael

Das 1.000-Jährige Hildesheim mit Dom und St,-Michael-Kirche

Ein wahres Meisterwerk romanischer Baukunst stellt die Kirche St. Michaelis in Hildesheim dar, die im Jahr 2010 ihr 1.000-jähriges Gründungsjubiläum feiert. Zusammen mit dem Hildesheimer Dom wurde sie bereits 1985 mit dem Titel UNESCO-Weltkulturerbe geadelt. Im Inneren versammelt sie so wertvolle religiöse Kunstschätze wie die prunkvoll bemalte Holzdecke, die den Stammbaum Christis in Bildern festhält, der Kreuzgang aus dem 13. Jahrhundert, die Engelschorschranken, die Kapitelle und die Krypta, in welcher sich das Grab Bischof Bernwalds befindet. Diese Zeugnisse religiöser Kunst können Besucher täglich besichtigen, außer während Gottesdiensten, Zeremonien und Konzertproben.

Der Hildesheimer Dom gilt als eine der ältesten Bischofskirchen der Bundesrepublik. Die dreischiffige Basilika wurde aus Werksteinen erbaut. Ihr malerischer Kreuzgang beherbergt einen Innenhof, wo neben Gräbern auch ein 1.000 Jahre alter Rosenstock zu bestaunen ist. Um diesen ranken sich mehrere Sagen,die eng mit der Entstehung der Stadt Hildesheim und des Bistums verbunden sind. Im Hildesheimer Dom selbst stechen die einmaligen mittelalterlichen Kunstschätze hervor. Vor allem die aus Bronze gegossene Christusfigur sowie die Bernwardstür waren es der UNESCO wert, den Hildesheimer Dom in die Weltkulturerbe-Liste aufzunehmen. Weitere religiöse Schätze stellt das Dom-Museum aus. Da es sich hierbei um eine der bedeutendsten Sammlungen für romanische Kunst handelt, ist der Besuch für Interessierte sehr empfehlenswert.

Aber die beiden Welterbe-Stätten sind nicht der einzige Grund, für den sich ein Ausflug nach Hildesheim lohnt. Denn die südwestlich von Hannover gelegene Stadt ist ein wahrer Augenschmaus. Zahlreiche Denkmäler und farbenfrohe Fachwerkhäuser, die die historischen Gassen säumen, bilden ein einmalig schönes Ensemble, das schon vielen Filmen als romantisch-verträumte Kulisse diente. Die historischen Parkanlagen und die Gartenkunst verzaubern ebenso wie die altehrwürdigen Burgen, Schlösser und Herrenhäuser, die in Hildesheim selbst und in naher Umgebung auf ihre Entdeckung warten. Wer mehr über die lebendige Vergangenheit der Stadt erfahren will, wird vor allem im Römer-Museum und im Pelizaeus Museum fündig – beide sind weltberühmt für ihre Kunstschätze.

Darüber hinaus ist die Stadt Hildesheim ein idealer Ausgangspunkt für Tagesausflüge in die nahe Umgebung. So warten Hannover, die Landeshauptstadt Niedersachsens, Bremen und die alte Universitätsstadt Göttingen auf Ihren Besuch. Naturliebhaber dürfen sich hingegen auf reizvolle Landschaften freuen, die wie das Weserbergland, das Emsland und Ostfriesland zu Wanderungen, Radtouren und Kanufahrten einladen. Nicht zu letzt versprechen die herrlichen Strände der wilden Nordsee und die Ostfriesischen Inseln Entspannung und Erholung pur.