Regionen » Inseln » Insel Norderney

Die Ostfriesische Insel Norderney: Orte Sehenswertes Wassersport

Insel Norderney

Die Nordseeinsel Norderney liegt im Nordwesten Deutschlands und ist die zweitgrößte der Ostfriesischen Inselgruppe. Die Stadt Norderney befindet sich zusammen mit den beiden Ortschaften Nordhelm und Fischerhafen im westlichen Teil der Insel. Das übrige Gebiet Nordeneys ist dagegen kaum bewohnt und gehört größten Teils zum Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer.

Als Deutschlands ältestes Nordseeheilbad und Luftkurort erfreut sich die Insel Norderney großer Beliebtheit und bietet mit seinen endlosen Dünenstränden und Meeresrauschen die idealen Voraussetzungen, um sich und seine Lieben eine erholsame Auszeit zu gönnen.

Das Stadtbild Norderneys prägt vor allem die Architektur aus dem 19. Jahrhundert. Eindrucksvolle Beispiel hierfür sind das Conversationshaus, das Kurtheater und das Kaiserliche Postamt. Außerdem bummeln und stöbern Sie gemütlich durch die Geschäfte und genießen leckeres Essen in einem der Restaurants der Stadt.

Auf Ihren Streifzügen über die Insel wird Ihnen das Kap, das Seezeichen Norderneys, und der Große Norderneyer Leuchtturm begegnen. Weiterhin lohnt sich ein Abstecher zur Denkmal geschützten Inselwindmühle und zur Düne Marienhöhe mit ihrem romantischen Holzpavillon. Im Norderneyer Bademuseum erfahren Sie mehr über die Badekultur des Nordseeheilbades und im Heimatmuseum Norderneyer Fischerhaus lernen Sie die Geschichte und Lebensweise der Inselbewohner kennen.

Natürlich kommt auf der Insel Norderney auch das Sport- und Freizeitvergnügen nicht zu kurz. So dürften Wasserratten mit Windsurfen, Segeln und Kitesurfen ganz in ihrem Element sein. Im Meerwasserbadehaus bade:haus genießen Sie wohltuende Thalassoanwendungen, Saunabäder und Massagen. Den Landratten unter Ihnen stehen dagegen Tennis, Golf, Volleyball, Reiten, Fussball, Beachsoccer und Tischtennis zur Auswahl.