Zeiss-Planetarium Jena - Planetariumsgeschichte lebendig

Das betriebsälteste Planetarium auf der ganzen Welt können Deutschland-Urlauber in der thüringischen Universitätsstadt Jena besuchen. Hier öffnete bereits im Jahr 1926 das Zeiss-Planetarium Jena seine Pforten. Das gigantische Projektionsplanetarium ist Zeil der Ernst-Abbe-Stiftung und macht mit Besucherzahlen von über 130.000 Personen jährlich auf sich aufmerksam. Die modernen und hochwertigen Technologien, die mittlerweile im Zeiss-Planetarium Jena Verwendung finden, sind Vorbild für viele deutsche, europäische und weltweite Planetarien. Zweifellos ist es ein Erlebnis, wenn Fixsterne, Planeten, ja ganze Universums-Phänomene wie die Milchstraße an die riesige Kuppeldecke projiziert werden.

Der Besuch im Zeiss-Planetarium Jena ist ein Urlaubshöhepunkt für die ganze Familie. Dem Sternenhimmel – zu jeder Jahreszeit und zu jeder Witterung – könnte man nicht näher kommen. Auf den 241 Sitzplätzen im Kuppelsaal wird man durch die einzigartige digitale Laser-Ganzkuppelprojektion förmlich vom Universium aufgesaugt und kann sich in der Weite des Weltalls verlieren. Die Innenkuppel, mit einem Durchmesser von 23 Metern, wird so zu einer überdimensionalen Leinwand für multimediales Sternenkino. Video- und Laserprojektionen haben in Jena Weltklasse erreicht. Mit dem neuartigen Projektionssystem ADLIP, das eigens für das weltweit bekannte Jenaer Zeiss-Planetarium entwickelt wurde, werden seit 2006 völlig neuartige Bilder generiert, die die Arbeit des Planetariumsprojektors Universarium VIII eindrucksvoll ergänzen. Das Bildungs-, Kultur- und Familienprogramm in diesem Planetarium sollte man sich nicht entgehen lassen.

Die Jenaer Planetariumsshows spielen in der ersten Liga. Neben klassischen Sternvorführungen werden immer mehr Multimedia-Shows und Musik-Arrangements entwickelt, die zur Wissensvermittlung das geeignete Maß an Unterhaltung liefern. Innovative Musikshows wie Pink Floyd – Reloaded oder Queen Heaven – The Original! Machen wahrlich neugierig und schaffen neben dem Kleinen 1x1 der Sterne, der Space Tour und vielen anderen astronomischen Programmen ein ganz anderes Kulturerlebnis, bei dem die Grenzen zwischen Raum und Zeit verwischen.

Geheimtipps für Jena, die in Verbindung mit dem Zeiss-Planetarium stehen, sind das Restaurant Bauersfeld und das Optische Museum. Das art déco Restaurant Bauersfeld serviert Ihnen im Planetarium edle Speisen und lässt Sie auf der Terasse oder in der Planetariums-Lounge vor dem großen Kuppelshow-Erlebnis gemütlich verweilen. Im Optischen Museum Jena erfährt man alles über die Geschichte und Technik optischer Instrumente, die in dieser Form kein anderes naturwissenschaftlich-technisches Museum bieten kann.

Zeiss-Planetarium Jena
Am Planetarium 5
07743 Jena
Tel.: 03641 – 8854-0