Aktivitäten » Wandern » Märchenlandweg

Wandern mit den Gebrüdern Grimm - Märchenlandweg

Wanderweg und Kulturangebot in einem – das ist der Märchenlandweg. Er führt durch Nordhessen und steht ganz im Zeichen der Gebrüder Grimm. Aus Leben und Werk von Wilhelm und Jakob Grimm, die uns zahlreiche Märchen schenkten, erfährt man einiges, wenn man sich Wanderetappen des Märchenlandwegs vornimmt. In den tiefen Wäldern Nordhessens, dem Habichtswald, Reinhardswald und Kaufunger Wald, werden die Märchen wieder lebendig. Entlang sanfter Hügel, felsiger Bergkuppen mit Aussichtspunkten und Grimm-bekannter Ortschaften taucht man in die Märchenwelt ein. Auch die Flusstäler von Weser, Fulda und Diemel offenbaren so manches Märchenversteck. Mehrere hundert Kilometer umfasst das gesamte Areal, das mit der Geschichte der Gebrüder Grimm eng verbunden ist.

Um den Märchenlandweg kennen zu lernen, ist ein Besuch in Kassel unverzichtbar. Hier lebten und wirkten die Brüder eine lange Zeit. Ein Stadtspaziergang, der Teil des Märchenlandwegs ist, führt so unter anderem zum Brüder-Grimm-Museum. Hier kann man zahlreiche Exponate besichtigen und in der ständigen Ausstellung die wichtigsten Stationen im Leben von Wilhelm und Jakob Grimm verfolgen. Das Brüder-Grimm-Museum befindet sich zudem in einer der schönsten Bauten Kassels, im Palais Bellevue. Die Wirk- und Arbeitsstätten der Gebrüder Grimm in Kassel sind gern besuchte Ziele.

Neben Kassel laden zahlreiche Ziele in der Umgebung des insgesamt 400 Kilometer langen Wanderwegs ein. Je nach Lust und Laune kann man sich immer wieder in die Märchenwelt begeben und dabei Ritter, Prinzessinnen und Könige wieder lebendig machen. Ihre nächsten Wanderstationen könnten beispielsweise Wolfhagen, Naumburg, Hofgeismar oder Calden sein. Schaukästen und Informationstafeln entlang der Wanderroute bieten Gelegenheit, um das eine oder andere Märchen neu zu entdecken. Lassen Sie Ihre persönliche Geschichte einfach mit einem `Es war einmal...` beginnen – der Märchenlandweg freut sich auf Ihren Besuch.