Kultur » Museen » Museumsinsel Berlin

Museumsinsel Berlin: Kulturgeschichte von A bis Z

Berlin ist nicht nur die bundesdeutsche Hauptstadt, sondern auch eine echte Kunst- und Kulturmetropole. Weltweiten Ruhm genießt dabei die Museumsinsel Berlin im Herzen der Stadt. Sie ist in der deutschen Museumslandschaft fest verankert und zählt zu den touristischen Attraktionen Berlins. Dass die Museumsinsel bereits seit 1999 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist, wissen meist nur wenige Besucher. Das architektonisch interessante Ensemble überzeugt in erster Linie mit kulturellen Schätzen, darunter viele berühmte Ausstellungsstücke. Durch die Lage im Norden der Spreeinsel, im Zentrum Berlins, ist ein Abstecher zu den berühmten Museumshäusern schnell gemacht.

Das Alte Museum (1830) ist der älteste Bau des heutigen Ensembles und wurde von Karl Friedrich Schinkel geplant. Wenige Jahre später wurden das Neue Museum (1859) und die Alte Nationalgalerie (1859/76) errichtet. Während im Alten Museum ausschließlich antike Skulpturen, Schmuck und weitere Schätze der griechischen Kunstgeschichte gesammelt werden, beherbergt die Alte Nationalgalerie eine eindrucksvolle Sammlung von Gemälden und Skulpturen aus dem 19. Jahrhundert. Im Neuen Museum, das erst im Jahr 2009 wiedereröffnet wurde, beherbergt das Ägyptische Museum und die Papyrussammlung sowie vor- und frühgeschichtliche archäologische Funde. Jüngere Kunst- und Kulturmagneten der Museumsinsel Berlin sind das Bode-Museum und das weltberühmte Pergamonmuseum (1930). Das Pergamonmuseum ist ein Komplex aus verschiedenen Sammlungen und Museen, deren Exponate sich durch alle Jahrhunderte ziehen. Hauptanziehungspunkt ist der Pergamonalter. Zum Bode-Museum, das im Jahr 2006 wiedereröffnet wurde, gehören das Museum für Byzantinische Kunst, eine deutsch-italienische Skulpturensammlung, eine Münzsammlung und ausgewählte Gemälde sowie weitere Kunstschätze.

Alle fünf Traditionshäuser sind Teil der Staatlichen Museen zu Berlin und gelten als Archäologie- und Kunstsammlungen mit internationalem Renommee. Durch umfangreiche Umbauarbeiten und interessante Bauplätze im Rahmen des Masterplans Museumsinsel Berlin soll der kulturhistorische Wert der Museumsinsel weiterhin erhalten bleiben. Für das Jahr 2012 ist ein Zentraleingang geplant, der als Informationszentrum für Besucher gestaltet werden soll.

Berlin Urlaub ohne einen Besuch der Museumsinsel? Für unser Redaktions-Team unvorstellbar! Gute Reise!