Kultur » Parks und Gärten » Planten un Blomen Hamburg

Planten un Blomen in Hamburg - Familien-Tipps für Deutschland-Ur

Hamburg erleben heißt auch, einen Ausflug zu den grünen Oasen der Hansestadt zu unternehmen. Planten un Blomen, ein rund 47 Hektar großes Parkgelände inmitten Hamburgs, steht auf plattdeutsch für nichts anderes als Pflanzen und Blumen – und davon gibt es in der malerischen Parklandschaft reichlich. Ob Erholung im Grünen, die Besichtigung von Hamburger Sehenswürdigkeiten oder ein Spaziergang durch beeindruckende Gärten – jeder Familienausflug kann einzigartig gestaltet werden. Im Sommer verwandelt sich Planten un Blomen dabei zu einem bekannten Veranstaltungsort, der für kleine und große Parkbesucher viele Überraschungen bereit hält.

Der Landschaftspark Planten un Blomen ist ein Zusammenschluss aus dem Alten Botanischen Garten und den Hamburger Wallanlagen. Am Dammtor, einem der Haupteingänge des Parks, wurde bereits im Jahr 1821 von Johann Georg Christian Lehmann die erste Platane gesetzt. Erst viele Jahre später wurden die Traumkulissen im heutigen Park fertig gestellt. Bei freiem Eintritt lohnt es sich zwischen St. Pauli und der Alster die sehenswerte Parkanlage zu erkunden. Auch wenn gerade keine Veranstaltung stattfindet, bietet Planten un Blomen zahlreiche sehenswerte Ausflugsziele. Die Hamburger City wartet an dieser Stelle mit einem der schönsten Botanischen Gärten, einem eindrucksvollen Japanischen Garten, Tropengewächshäusern und dem Alpinum sowie einem duftenden Rosengarten auf.

Was der Park für Kinder bereithält, ist besonders erwähnenswert. Zahlreiche Spielplätze, Aktivitäten wie Trampolin springen oder Minigolf sowie die Kunsteis- und Rollschuhbahn Wallanlagen machen die grüne Hamburger Oase zum absoluten Familien-Tipp.

Egal wo man den Ausflug in die Welt von Planten un Blomen beginnt – die Schätze mehrerer Internationaler Gartenbau-Ausstellungen (IGA 1953, 1963, 1973) lauern in jedem noch so versteckten Winkel der riesigen Parkanlage. Auf dem Gelände des Alten Botanischen Gartens können Sie die Flora der Tropengewächshäuser erkunden. Ein weiterer Anziehungspunkt ist der traditionsreiche Apothekergarten, wo regelmäßig besondere Führungen angeboten werden. Der Japanische Garten von Planten un Blomen ist längst kein Geheimtipp mehr. Er befindet sich in malerischer Kulisse an einem See und ist von der Messe Hamburg und dem Congress Center Hamburg in wenigen Minuten zu erreichen. Das japanische Teehaus im Herzen der Gartenanlage ist ein Ruhepol des Parks, der Fernost in die Hansestadt holt und zu klassischen Teezeremonien einlädt. Die verschiedensten Rosenarten haben auf einem insgesamt 5000 Quadratmeter großen Areal von Planten un Blomen ein zu Hause gefunden. Im Sommer kann man sich hier hinter dicht bewachsenen Rosenbögen verstecken und beim Verweilen auf Bänken den Duft verschiedener Wildrosen genießen.

Romantiker aufgepasst! Im Sommer sollte man das Sightseeing in Hamburg bei einem der Wasserlichtkonzerte in Planten un Blomen ausklingen lassen. Am Musikpavillon finden außerdem zahlreiche Konzerte oder Theateraufführungen statt.

Planten un Blomen
20357 Hamburg
Verkehrsanbindung: S-Bahn am Dammtor, U-Bahn am Stephansplatz