Aktivitäten » Radfahren » Radweg Deutsche Weinstraße

Radweg Deutsche Weinstraße - Pfälzer Winzerdörfer bereisen

Rheinland-Pfalz stellt einige der schönsten Weingebiete Deutschlands. Hier, wo die Reben im Glanz der Sonnenstrahlen prächtig gedeihen, verläuft parallel zur Deutschen Weinstraße der Radweg Deutsche Weinstraße. Er führt auf insgesamt 90 Kilometern von Schweigen-Rechtenbach bis nach Bockenheim. Die Pfalz, das zweitgrößte deutsche Weinbaugebiet, ist seit 1935 über die Weinstraße verbunden. In der Kulisse zahlreicher Weinreben und bei Temperaturen, die an das mediterrane Klima mancher Urlaubsländer in Südeuropa erinnern, lässt es sich bestens aushalten. Mit dem Rad fährt man sozusagen durch die `deutsche Toskana` und kann sich dabei in Gasthäusern und Weinstuben immer wieder mit regionalen Köstlichkeiten verwöhnen lassen.

Die Gemeinde Schweigen-Rechtenbach liegt an der deutsch-französischen Grenze und markiert den Start der Deutschen Weinstraße. Vom Deutschen Weintor aus fährt man auf dem Radweg durch Pinienhaine und Weinhänge bis zum Haus der Deutschen Weinstraße in Bockenheim. Durch mehrere Panoramarouten kann man sich den Radweg Deutsche Weinstraße noch weiter versüßen. Dabei sind Zypressen, Palmen und Feigenbäume am Wegesrand keine Seltenheit. Besonders schön ist die Randwanderung auf im Frühling, wenn die Mandelbäume in voller Blüte stehen und Winzerdörfer wie Gimmeldingen zum Mandelblütenfest einladen. In beinah allen Städten und Gemeinden entlang der Weinstraße feiert man zwischen März und Oktober strahlende Feste, in deren Mittelpunkt die edlen Rebtropfen stehen.

Mögliche Reisestationen für Radpausen sind unter anderem Bad Bergzabern, Klingenmünster, Leinsweiler, Birkweiler, Burrweile oder Hainfeld. Die romantischen Pfalz-Städte Weyher, Sankt Martin oder Königsbach an der Weinstraße erreicht man nur, wenn man sich für die 35 zusätzlichen Radkilometer der Panoramaroute entscheidet. Unbedingt empfehlenswert ist die Einkehr in Neustadt an der Weinstraße. Die Stadt ist das Herz der deutschen Weinindustrie und krönt auf dem Deutschen Weinlesefest jährlich die Deutsche Weinkönigin. Im Stadtgebiet befindet sich außerdem das Hambacher Schloss, das im Jahr 1832 als Schauplatz des Hambacher Festes berühmt wurde. Bad Dürkheim ist eine bekannte Kurstadt am Rande des Pfälzerwaldes und beherbergt zwei berühmte Pfälzer Sehenswürdigkeiten: das Kloster Limburg und die Hardenburg.

Grünstadt und Asselheim sind die letzten beiden größeren Stationen am Radweg Deutsche Weinstraße bevor dieser in Bockenheim sein Ende findet. De Besichtigung des Hauses der Deutschen Weinstraße, das einem römischen Kastell nachempfunden ist, bildet den krönenden Abschluss der gesamten Radwanderung. Vor Ort gibt es ein großräumiges Restaurant, wo man bei leckeren Speisen und einem guten Glas Wein die nächste Reise entlang der Deutschen Weinstraße planen kann.