Regionen » Mittelgebirge » Rheingau

Urlaub in der Weinlandschaft Rheingau: Ausflugsziele Wandern Radf

Rheingau

Das bekannte Weinanbaugebiet Rheingau umfasst die malerischen Dörfer und Städte, welche zwischen Lorch und Hochheim direkt am romantischen Rhein oder zumindest in unmittelbarer Nähe zu ihm liegen. Direkt in den Weinbergen oder am Waldes Rand gelegen heißen Sie die Ferienorte mit ihrem rheinischen Frohsinn herzlich willkommen. Nicht umsonst gilt Mainz als Karnevalhochburg. Alle kleineren und größeren Ortschaften des Rheingaus machen ihren Ruf alle Ehre und unterhalten ihre Feriengäste mit fröhlichen Weinfesten und einem bunt gemischten Veranstaltungsprogramm. Hier lachen und tanzen Sie in seliger Weinstimmung, bis sich die Balken biegen.

Wanderfreunde und Radfahrer, die den Rheingau für sich entdecken wollen, sind auf den beliebten Wanderwegen Rheingauer Rieslingpfad und Rheinsteig genau richtig. Außerdem können Sie ruhige Kutschfahrten unternehmen oder auf dem Pferderücken die Umgebung erkunden, wo prachtvolle Schlösser, Burgen, Klöster und viele weitere Zeugen der Geschichte auf Sie warten und auch das nahe Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal von Ihnen bestaunt werden will.

An kulturellen Highlights hält die Region Rheingau so einiges für Sie bereit. Besuchen Sie beispielsweise die Adelshöfe in Lorch, das Schloss Johannisberg, das Schloss Vollraths in Winkel, die Fachwerkstadt Hattenheim mit ihren Adelshöfen und der prachtvollen Burg oder mit Walluf den ältesten Ort des Rheingaus, welcher im Jahr 770 erstmalig in den Urkunden erwähnt wurde und heute mit seinen historischen Mühlen besticht. Das romantisch am Rhein gelegene Eltville ist der größte Ort der Ferienregion und ist landesweit für seine Weine und seinen Sekt bekannt. Außerdem hängt ein süßlicher Duft über der Rosenstadt, der all ihre Gäste betört. Die Rosen wachsen hier an jeder Ecke der Stadt in allen Arten und Farben. Einen Steinwurf von Eltville entfernt finden Sie mit dem Zisterzienserkloster Eberbach sogar das Wahrzeichen des Rheingaus.

Außerdem ein Muss für jeden Rheingau-Urlaub: ein Spaziergang durch die schmale Drosselgasse in Rüdesheim. Die mittelalterliche Gasse ist von alten Fachwerkhäusern, Weinschänken und Gasthäusern gesäumt und wird jährlich von mehr als drei Millionen Menschen besucht. Über der Stadt Rüdesheim thront zudem in der Parkanlage zum Schloss Niederwald das imposante Niederwalddenkmal, welches Kaiser Wilhelm zur Erinnerung an die Gründung des neuen Deutschen Reiches errichten lies. Die Burgruine Ehrenfels befindet sich ebenfalls nur wenige Schritte entfernt und wartet gleichfalls auf Ihren Besuch.

Auch in der Höllengasse am Fuße des Höllenberges in Assmannshausen lässt man den Alltag hinter sich und genießt die regionalen Weine bei fröhlicher Musik. Die Wirtshäuser, Weinstuben und Tanzlokale laden Einheimische wie Gäste zum geselligen Miteinander in gemütlicher Runde ein. Probieren Sie unbedingt den Spätburgunderwein, welcher direkt vor der Tür gedeiht. Wem die Heiterkeit der Rheinländer allein nicht hilft, den stressigen Alltag zu vergessen, der ist im Kurort und der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden mit ihren Thermalbädern, ihrer malerischen Altstadt samt Prachtbauten sowie der lebendigen Kulturszene und den vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten gut aufgehoben. Hier können Sie übrigens nach Herzenslust auch Ihrer Leidenschaft für den Golfsport nachgehen.

Der faszinierende Weinlandschaft des Rheingaus hält Unterkünfte aller Art für Sie bereit. Wollen Sie ein paar ruhige Tage auf einem alten Weingut verbringen oder von einem gemütlichen Hotel in die idyllische Landschaft des Rheingaus starten? Von der bescheidenen Ferienwohnung bis zum komfortablen Tagungshotel reicht die Auswahl an Schlafstätten.