Aktivitäten » Tauchen » Schmaler Luzin

Genussvoll Tauchen: Schmaler Luzin Feldberger Seenlandschaft

Die Feldberger Seenlandschaft bietet als Gemeinde im gleichnamigen Naturpark ein spannendes Tauchrevier. Der Schmale Luzin, einer der größten Seen in der reizvollen Landschaftsregion Mecklenburg-Vorpommerns, erstreckt sich mit einer Länge von rund 7 Kilometern zwischen Feldberg und Carwitz. Als natürlicher See mit einer Tiefe von bis zu 34 Metern finden Taucher alles, was es zu einem gelungenen Tauchgang braucht. Da der Schmale Luzin einem Naturschutzgebiet angehört, ist jedoch für Tauchgänge eine Sondergenehmigung des Staatlichen Amtes für Umwelt und Natur (StAUN) notwendig, die man an den örtlichen Tauchbasen erhalten kann.

An den beiden Einstiegsstellen für Taucher gelangt man in die Tiefen des schmalen Sees. Beim Tauchen sind die meist steilen Uferhänge zu beachten, so dass man schnell eine Tiefe von 30 Metern und mehr erreichen kann. Die faszinierende Unterwasserwelt offenbart sich aber bereits in geringer Tiefe. Verschiedene Pflanzen, Bäume und teils große Findlinge sind bereits auf 4 Meter Tiefe die Heimat verschiedener Fische und Muscheln. Der leichtere der beiden Taucheinstiege befindet sich an der Badestelle Carwitz. Hier bieten Flora und Fauna bereits im Flachwasser ein eindrucksvolles Naturschauspiel. Am zweiten Einstieg, der Fähre Luzinhalle, müssen Taucher mit all ihrer Ausrüstung über 100 Natursteinstufen bezwingen, um im Schmalen Luzin einen Tauchgang zu starten. Mit Tipps von den regionalen Tauchprofis gelangt man jedoch gut ans Ziel und kann die faszinierende Unterwasserlandschaft in vollen Zügen genießen.

Der in der letzten Eiszeit entstandene Rinnensee in der Feldberger Seenlandschaft ist durch die Reglementierung ein besonders begehrtes Ziel. Wer sich für Pflanzen und Tiere des Sees interessiert, ist hier genau richtig. Beim Tauchen im See Schmaler Luzin wird es in erster Linie um Beobachten gehen. Wer einmal in der Feldberger Seenlandschaft Fuß gefasst hat, wird sich von der malerischen Kulisse kaum lösen können. Die vielen Seen verfügen über außerordentlich klares Wasser und einen reichen Fischbestand, was den Bemühungen der Umwelt- und Naturschutzämter in der Region zu verdanken ist. Dass Taucher in Gewässern wie dem Schmalen Luzin diese Vielfalt bestaunen können, ist beachtlich. Neben dem Schmalen Luzin gehören der Breite Luzin, der Feldberger Haussee und der Carwitzer See zu den größten Seen auf dem rund 200 Quadratkilometer großen Gemeindegebiet. Einige weitere Seen markieren zum Teil die Landesgrenze zu Brandenburg.

Wer ein naturbelassenes Urlaubsziel sucht, das viel Raum für Entfaltung bietet und zahlreiche Freizeitaktivitäten ermöglicht, ist in der Gemeinde Feldberger Seenlandschaft genau richtig. Hier lohnt es sich zu verweilen, denn auch nach dem Tauchgang kann man über der Wasseroberfläche das Staunen fortsetzen.