Urlaub in Weimar: Klassik Bauhaus Sehenswertes Parks Freizeit

In Thüringen befindet sich eine der bekanntesten Kulturstädte Deutschlands. Direkt an den Ufern der Ilm liegt die Klassikerstadt Weimar, eine lebendige kleine Stadt, die bis heute ihre architektonischen Schätze in Ehren hält. So zählen zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Weimars zweifelsohne ihre UNESCO-Welterbestätten. Zum einen sind dies die drei Bauhaus-Stätten, zum anderen die 13 Objekte der Weimarer Klassik. Schauen Sie also beispielsweise an der ehemaligen Kunstgewerbsschule und am Haus am Horn vorbei, statten Sie dem Schillerhaus und dem Goethehaus einen Besuch ab oder lustwandeln Sie durch den Schlosspark Ettersburg und dem Schlosspark Tiefurt. Weiterhin lohnt es sich, einen Blick in Goethes Gartenhaus und in den berühmten Rokokosaal der Anna Amalia Bibliothek zu werfen.

Zu den Welterbestätten gesellen aber viele weitere sehenswerte Kirchen, Schlösser und Parks. Wunderschön sind beispielsweise das barocke Lustschloss Belvedere, das Fürstenhaus im Barockstil, die Herz-Jesu-Kirche, welche an die Bauweise in Florenz erinnert, die Russisch-orthodoxe Kapelle auf dem historischen Friedhof, der Park an der Ilm und und und – man könnte die Liste ewig fortsetzen. Einen ersten Überblick all die Sehenswürdigkeiten gewinnen Sie am besten, wenn Sie an einer thematischen Stadtführung teilnehmen. Nicht weit von Weimar entfernt befindet sich außerdem die Gedenkstätte Buchenwald, welche mit ihren Dauerausstellungen über die Gräueltaten im Konzentrationslager informiert.

Wissenswertes und Interessantes halten auch die etwa 40 Museen Weimars für Sie bereit. So beherbergt das Neue Museum Weimar in seinem imposanten Neorenaissance-Gebäude Werke der zeitgenössischen Kunst, im Bauhaus-Museum bewundern Sie die frühen Werke der Designschule, im Wittumspalais erhalten Sie einen Einblick in die Wohnkultur des Adels und im Ginkgo-Museum gehen Sie einem der ältesten Bäume der Erde auf die Spur.

Für Ihre abendliche Unterhaltung stehen Ihnen eine ganze Reihe an Möglichkeiten zur Wahl: das Deutsche Nationaltheater und die zahlreichen Kleinkunstbühnen Weimars bieten ein vielseitiges Programm, in dem sicher jeder fündig wird. In den Restaurants, Weinlokalen und Kneipen verbringen Sie ebenfalls schöne gesellige Abende mit Ihren Familien und Freunden. Übrigens: Auch wenn die Kulturstadt Weimar für junge Leute zuweilen etwas staubig anmuten mag, können sie mit ihren Freunden in den Szeneclubs nächtelang richtig gut tanzen und neue Leute kennen lernen. Besonders das Jugend- und Kulturzentrum mon ami, der Studentenclub Schützengasse und der Club Beatcorner wissen, wie man feiert.

Im Weimarer Land entdecken Sie auf Wanderungen und Radausflügen herrliche Naturräume und so bezaubernde Städte wie die Glockenstadt Apolda, die Zwei-Burgen-Stadt Kranichfeld sowie die beiden Kurorte Bad Suza und Bad Berka. Wandern Sie entlang des Ilmufers oder folgen Sie dem Goethewanderweg, einem Pfad, den der Dichter einst sehr liebte. Außerdem finden Sie in und um Weimar zahlreiche Bäder, Golfplätze und Bowling-Bahnen.

Schließlich bleibt auch das Shoppingvergnügen in Weimar nicht auf der Strecke. In der Innenstadt reiht sich eine bunte Vielfalt an Geschäften aneinander - von exklusiven Boutiquen über Antiquariate und Kunsthandwerk bis hin zu individuellen Läden reicht hier die Palette. Bummeln Sie durch die vielen Geschäfte in der Modepassage am Markt oder durch die Abteilungen des Schillerkaufhauses, des Goethekaufhauses oder des Weimar Atrium und finden Sie Ihr ganz persönliches Andenken, das Sie an Ihre Tage in Weimar erinnert.