Kultur » Sehenswürdigkeiten » Westerhever Leuchtturm

Deutschland-Urlaub | Der Westerhever Leuchtturm an der Nordsee

Der Westerhever Leuchtturm gilt als schönster von ganz Deutschland. Zusammen mit zwei Wärterhäuschen liegt er auf der schleswig-holsteinigen Halbinsel Eiderstedt und ist von endlosen grünen Wiesen umgeben.

Der wohl bekannteste Leuchturm von Deutschland wurde in den Jahren 1906 bis 1908 auf einer künstlichen Warft errichtet. Insgesamt wurden 608 gußeisernen Platten zu einem stolzen Turm mit 9 Stockwerken verschraubt und mit den markanten rot-weißen Streifen bemalt. Inzwischen wurde der Westerhever Leuchtturm mehrmals modernisiert. Bediente früher ein Leuchtturmwärter das Leuchtfeuer, so wird heute alles ferngesteuert.

Eine Spaziergang oder eine Fahrradtour zum Westerhever Leuchtturm lohnt sich dennoch. Denn schon allein die Aussicht ist atemberaubend. So können Sie von hier aus bis zu den Sandbänken von St. Peter-Ording und den Halligen schauen. Wer den Leuchtturm besichtigen möchte, muss sich allerdings vorher anmelden (Telefon: 04862 100026). Zudem finden Romantiker mit dem Westerhever Leuchtturm ihr traumhaftes Plätzchen zum Heiraten.    

Vom Ort Westerhever aus erreichen Sie den Westerhever Leuchtturm in etwa anderthalb Stunden. Er ist geradezu ein Muss für jeden Nordsee-Urlaub in Schleswig-Holstein. Hier warten das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer, die Ferieninsel Sylt, das malerische Nordfriesland sowie die Heilbäder Dithmarschen und Büsum auf Ihren Besuch. Auch ein Abstecher in die Hansestadt Hamburg, in Schleswig-Holsteinische Schweiz und an die Ostsee lohnen sich.